Artikel Übersicht


Der DLF, oder wenn der IQ unter der Millimeterstärke eines Aktendeckels liegt

Das Programmbeschwerden in den Schaltstellen der öffentlich/rechtlichen Sendeanstalten gar nicht gut ankommen und, wenn überhaupt, mit unsäglicher Arroganz "beantwortet" werden, wurde, beiläufig, durch diese Website »hier und »da schon erwähnt. Jetzt haben wir erneut so ein Beispiel vorliegen und veröffentlichen die "Reaktion" im Wortlaut. So kann sich jeder selbst ein Bild über die moralische Integrietät unserer "freien"" Journaille machen.

0 Kommentare?

Deutschland, ein verkommenes Staatswesen, das dringend einen Neuanfang benötigt

Dass deutsche Staatsanwälte gelenkt werden, belegt noch einmal der von interessierten Partei-Kreisen konstruierte "Fall Gysi", der niemand hinter dem Ofen hervor lockt. Die DDR existiert nicht mehr; die Stasi auch nicht. Gysi lässt sich nicht betrüben: Er lässt die Hunde den Mond anbellen.

0 Kommentare?

Die Alarmglocken klingeln

Die aktuellen Flüchtlingskatastrophen, die Europa seit langem mit der wachsenden Zahl von Flüchtlingen aus Libyen, Syrien und dem Irak erlebt, sind Folge der fehlgeschlagenen Außenpolitik der USA/EU/Deutschland, die gegen das Völkerrecht und gegen das Grundgesetz verstößt. Aus diesem Rechtsbruch folgen alle humanitären Katastrophen.

0 Kommentare?

Folge von US-Rechtsbrüchen in Deutschland: Verpflichtungen gegenüber Washington

Zu aller erst ein Glückwunsch an die Moderatorin, Anne Will, zu ihrer hervorragenden ARD-Fernsehsendung vom 13.5. Sie bewies noch einmal ihre hohe Professionalität durch kompetente zutreffende Fragen, die das Problem auf den Punkt brachten. Es wurde sichtbar, dass sowohl bei den betroffenen CSU- und SPD-Politikern als auch beim Bundeskanzleramt eine sachliche Aufklärung über die Beziehungen zu den USA generell dringend notwendig ist, um die schon bekannten Fakten hinsichtlich der US-Spionage so wahrzunehmen, wie sie sind und dann die angemessenen Konsequenzen besonnen und rechtmäßig aus ihnen zu ziehen.

0 Kommentare?

Deutsch-russische Annäherung - ein US-Alptraum, aber Merkel in Moskau

Von "Mär der Kränkung" zu sprechen und zu schreiben (SZ, 13.5. "USA und Russland - Die Mär der Kränkung" von Nicolas Richter), wenn es um Bruch von Abkommen, Bruch von Völkerrecht und kriegerische Drohgebärden in Europa geht seitens der USA und der ihr untergeordneten EU mittels der Ukraine gegen Russland, ist unübertroffener Zynismus. Das Defizit deutscher Redakteure ist dadurch blamabel offenbar: Ihre Verblendung und Inkompetenz, die Sache, das Problem beim Namen und objektiv darzustellen, ohne jede Retusche. Journalisten wie Julian Hans und Nicolas Richter trauen sich nicht, es zu tun, weil das ungeheuerliche Vorgehen der USA hierzulande bisher als makellose Führung gilt. Mehr als 70 Jahre lang haben sich deutsche Redakteure US-Anweisungen untergeordnet. Sie verbreiten routiniert alles als bare Münze, was ihnen von dort zugeflüstert wird. Ein selbstständiges Denkvermögen ist bei ihnen nicht entwickelt, und so befinden sie sich immer weiter in den Kalten-Kriegskategorien von "gut und böse" und in der Konstruktion von "Gewinnern und Verlierern" beschränkt.

2 Kommentare

Vom Grundgesetz und dem Hüpfen von einem Bein auf das Andere

Wer sich auf die Kooperation mit einem ausländischen Nachrichtendienst einlasse, der stehe mit einem Bein notwendigerweise nicht mehr auf dem Boden deutschen Rechts.

So gibt ein Autor der F.A.Z. Äußerungen von Verteidigungs- und Außenpolitikern der SPD wieder. Dazu musste ich mich notgedrungen (§ 7 Soldatengesetz) äußern (Klarname):

0 Kommentare?

Post an Herrn Meister

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e. V. ist ein Netzwerk und eine Denkfabrik für Außenpolitik und betreibt Forschungseinrichtungen für Fragen der internationalen Politik sowie der Außen- und Sicherheitspolitik. Die 1955 in Zusammenarbeit mit dem Council on Foreign Relations und Chatham House gegründete DGAP zählt heute über 2500 Mitglieder, darunter führende Persönlichkeiten aus dem Bank- und Finanzwesen, der Wirtschaft, Politik, den Medien und der Wissenschaft.1

0 Kommentare?

Tucholsky - erschreckend aktuell

"Man hat ja noch niemals versucht, den Krieg ernsthaft zu bekämpfen".

0 Kommentare?

Erneut: Programmbeschwerde beim DLF eingereicht!

70 Jahre nachdem die Sowjetunion unter hohem Blutzoll dem Dritten Reich den Garaus machte, ist Deutschland wieder wer! Erschütternde Sende-Beiträge der öffentl./rechtl. Medien machen aus der Siegesparade anlässlich des 70. Jahrestages der Zerschlagung Hitler-Deutschlands eine "Jubel-Party für Putin"! Wie sehr sich deutsche Medien schon wieder, nicht nur, im Ton vergreifen, wird beim Sender "Deutschlandradio" deutlich. Prompt hat sich der DLF eine erneute Programmbeschwerde eingefangen...

0 Kommentare?

Der 8. Mai: ein Fest für alle, die den Frieden lieben

Der neue Faschismus, nämlich die Missachtung von Recht und Gesetz, mit der Wiederkehr der hegemonialen Kanonenbootpolitik ist viel gefährlicher, viel menschenverachtender und verbrecherischer als der alte bekannte europäische Faschismus des 20. Jahrhunderts. Ihn durch propagandistische Lügen und konstruierte Erfindungen kalkuliert in die Öffentlichkeit zu tragen, ist Volksverhetzung, die selbstverständlich strafrechtlich verfolgt und in jedem Strafrechtskodex der zivilisierten Welt unter Strafe steht.

0 Kommentare?

Will Bolivien einen neuen Streit über einen Meereszugang vom Zaun zu brechen?

Aus der Geschichte versteht man, dass Bolivien sich einen eigenen Zugang zum Meer erträumt, denn im 19. Jahrhundert hatte es ihn an der Küste von Antofagasta, eine Provinz, die von Bolivien verwaltet wurde und über welche es glaubte, die bolivianische Souveränität zu haben. Die Kolonialgeschichte ließ allerdings Grenzfragen offen, da es unter der spanischen Krone nur Verwaltungsgebiete gab.

1 Kommentar

Wir, die Völker von Amerika

Auszug aus der Erklärung des Parallel-Gipfeltreffens verschiedener Delegationen von Gewerkschaften, Sozialbewegungen, Landarbeiterorganisationen, Studentenorganisationen, Frauenverbände, u.a. aus ganz Lateinamerika in Panama vom 9.-11. April 2015:

0 Kommentare?

Lügen wie gedruckt?

Der langjährige Mitarbeiter der JUNGEN WELT, Rainer Rupp, hat der Redaktion am 9.4. 2015 den folgenden Brief mit der Bitte um Stellungnahme geschickt. Die Redaktion hat bis heute nicht reagiert. Deshalb macht Rupp diesen Brief nun öffentlich.

0 Kommentare?

Wo ist der Nabel der Welt?

Die westeuropäischen Regierungen, angeführt von Angela Merkels bornierter Truppe, scheinen immer noch zu glauben, die Nabelschnur der Welt spanne sich von Washington nach Berlin.

1 Kommentar

Beschwerde an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Vor zwei Tagen bin ich von einer relativ spontanen Reise nach Jaffa und Jerusalem zurück gekehrt. Ich wollte mir zum einen mein eigenes Bild über Jaffa und die Situation in Jerusalem machen, zum anderen palästinensischen Freunden medizinisch zu Hilfe kommen.

0 Kommentare?

Der Hexensabbat gegen Lateinamerika

Unter dem heuchlerischen Titel "Treffen für die Freiheit", das Mario Vargas Llosa organisiert, wird in den nächsten Tagen ein internationales Treffen an der Universität von Lima stattfinden, dessen einziges Ziel es ist, den Emanzipationsprozess zu konterkarieren, den Lateinamerika erlebt.

0 Kommentare?

435 Artikel (28 Seiten, 16 Artikel pro Seite)