Artikel Übersicht


Mutter Russland

Peter Iljitsch Tschaikowskys Overtüre aus dem Jahr 1812 sollte eine ständige Erinnerung an das sein, was denen passiert, die Pläne gegen Mutter Russland schmieden. Nachdem er die Armeen des Zaren in Nahkämpfen geschlagen hatte, erreichte Napoleon Moskau. Anstatt sich zu ergeben, brannten die Russen es nieder! Napoleon errang keinen Sieg.
0 Kommentare?

Kennen Sie den: ...?

Frage: „Was ist der Unterschied zwischen...“
„Hahaha! Kenn´ ich!“
Noch mal von vorne: „Was ist der Unterschied zwischen ‚radikalislamischen Kämpfern’ und ‚moderaten Kräften’ im Nahen Osten?“
Antwort: „Es gibt keinen. Aber die einen heißen Terroristen, die anderen sind bloß Rebellen.“ Ach...
0 Kommentare?

Barack Obama - US-Präsident

Die Rede des US-Präsident Barack Obama vor der UN-Vollversammlung in New York am 24.9. versetzt den Zuhörer und den Leser in ungläubiges Staunen. Niemals hat ein Staatsmann so grob und schamlos der Weltstaatengemeinschaft ins Gesicht gelogen! Nicht einmal George W. Bush.
0 Kommentare?

Frank-Walter Steinmeier, Aamtsvorsteher

Vor Reisen auf die Krim hat Ihr Auswärtiges Amt, Substrat eines richtigen Außenministeriums, „dringend“ abgeraten. Die Krim gehöre aus Sicht der Bundesregierung völkerrechtlich weiterhin zur Ukraine, werde aber derzeit „faktisch von Russland kontrolliert“. Angesichts der aktuellen Lage könne dort „deutschen Staatsangehörigen konsularischer Schutz nicht gewährt werden.“ Die Reisewarnung erschien im Bundesanzeiger.
0 Kommentare?

Zivilisationen bedeuten US-Regierungen nichts

Die USA sind in der Logik militärischer Intervention und Eskalation schon fast 70 Jahre lang gefangen geblieben. Den ganzen Kalten Krieg entlang betrieben US-Regierungen ausländische Interventionen entgegen allen Grundsätzen der Charta der Vereinten Nationen (UN), um ihre Dominanz in der Welt zu sichern.
0 Kommentare?

Bundespräsident Joachim Gauck, selektiv kontaktscheu

Wladimir Putin sei des Völkerrechtsbruchs und der Verletzung der Menschenrechte schuldig, das mache zurzeit Ihren Staatsbesuch in Russland unmöglich, haben Sie der Rheinischen Post gesagt:
“Ich kann nicht nachvollziehen, dass wir die Empfindsamkeiten Russlands ernster nehmen sollten als das Selbstbestimmungsrecht der ukrainischen Bevölkerung.”
0 Kommentare?

Position gegenüber Regierung Israels

Nach dem Waffenstillstand vom 26. August liegt Gaza in Trümmern. Israel weigert sich, den Wiederaufbau als notwendige Reparation der verursachten Schäden zu übernehmen.
0 Kommentare?

Ukraine - Worum geht es eigentlich?

Es gibt nicht viele Texte, die man im WWW findet, frei abrufbar, mit einer Reihe an Informationen und diese gut belegt mit etlichen Links. Noch weniger findet man solche Texten auf Webseiten wie Facebook! Es sei denn, man ist da eh ständig unterwegs. So bin ich auf Jörn Vinzelberg gestoßen. Und sein Artikel zum Thema „Ukraine“ hat mich nicht mehr losgelassen. Nun ist nicht jeder begeistert von Mark Zuckerbergs Daten-Moloch, also fragte ich bei Jörn nach, ob ich seine Arbeit auf 0815-Info veröffentlichen könne. Seine Antwort war kurz und bündig: „Jo!“

Und was erwartet Euch jetzt?

Eine Menge Text und knapp 100 Links rund um das Thema Ukraine! Danach könnt ihr mit-reden und mit-diskutieren. Und seid ausgestattet mit einer Fülle an Fakten.

Wie jetzt? Das sollen wir alles Glauben?
Nö! Ganz im Gegenteil! Hinterfragt diese Informationen! Macht Euch selbst ein Bild! Informiert Euch! Und! - Weil wir wissen, das lange Texte im Internet doch eher ermüdend sind, haben wir, ganz am Ende, auch noch die Angaben für den Drucker und den Download hinterlegt. (ts)
2 Kommentare

Das Dilemma der Süddeutschen Zeitung

Der Kommentar von Tomas Avenarius "Ein Dilemma namens Assad" (SZ, 18.9.) widerspiegelt eine Art Denkweise und Haltung, die dem Faschismus angehört, nämlich sich über den Willen der betroffenen Bevölkerungen zu stellen, um ein fremdes Diktat durchsetzen zu wollen.
0 Kommentare?

Barack Obama, Präsident und militärischer Oberbefehlshaber der USA

3.000 Soldaten wollen Sie nach Westafrika in den Kampf gegen Ebola schicken. Etwas unpräzise begründeten Sie die Aufstellung Ihres Expeditionskorps gegenüber der US-amerikanischen und der Weltöffentlichkeit damit, Ebola entwickle sich zu einer „Gefahr für die globale Sicherheit.“
0 Kommentare?

Keine neue US-Intervention im Irak!

Was ist der Kern der Kontroverse zwischen Gregor Gysi und Sevim Dagdelen? Der Fraktionsvorsitzende der Partei DIE LINKE. hat im Bundestag eine stärkere Rolle der Vereinten Nationen (UN) in Bezug auf Waffenlieferung ins Spiel gebracht. Die Bundesregierung habe den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen "erneut anzurufen", damit dieser "über die notwendigen Maßnahmen gemäß der Charta der Vereinten Nationen entscheidet, um den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren". So Gysis Vorschlag.
0 Kommentare?

Diese, sich unzurechnungsfähig aufführende, Kiew-Regierung fallen lassen

Die Städte Lugansk und Donezk bilden das Gebiet Donbass, das sich formal für unabhängig erklärt hat und unabhängig bleiben will. Kiew und die EU haben die schweren Niederlagen der ukrainischen Armee gegen die Verteidigungskräfte dieser Region zu akzeptieren, anstatt sie weiter zu vertuschen.
0 Kommentare?

Psycho-regiert

In all der massenmedialen Aufregung über Wladimir Putins rote Bataillone, die nächstens die Ukraine besetzen und hernach die Europäische Union überrennen werden, falls das Verteidigungsbündnis NATO nicht schleunigst seine allerletzten Kräfte mobilisiert, ist fast unbemerkt geblieben: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Anzeichen einer zunehmenden Politikverdrossenheit wahrgenommen.
0 Kommentare?

Die große Wende schaffen - außerhalb eines Völkerrecht brechenden Bündnisses

Die Uneinigkeit und Spaltung innerhalb der NATO und EU ist keine Konsequenz der Snowden-Enthüllungen, sondern eine eindeutige Folge der kriegerischen Eskapaden des Bündnisses und der EU seit den völkerrechtswidrigen Überfällen auf den Irak, Jugoslawien, Libyen und Syrien.
0 Kommentare?

Caren Miosga, ARD-Tagesthemen, wimpernklimpernd

Man kann den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble einer Menge schräger Absichten bezichtigen. Aber zu assoziieren, er habe keine Bodenhaftung mehr und betreibe freischwebend Haushaltspolitik, geht denn doch zu weit. Der Mann fährt Rollstuhl, nicht Ballon.
0 Kommentare?

Philipp Mißfelder, Knallcharge im Wortsinne

Das ARD-Morgenmagazin — dem es mittlerweile vor gar nichts mehr graust ­­— ermöglichte Ihnen am 11. September, kundzutun, Sie hielten Kampfeinsätze der Bundeswehr gegen die Dschihadisten des „Islamischen Staats“ im Irak und in Syrien für möglich und nötig. Sie seien "eindeutig der Meinung, dass wir die Amerikaner unterstützen müssen". Der Kampf gegen den IS sei "etwas, was uns alle verbindet", er werde "uns lange Zeit beschäftigen."
0 Kommentare?

332 Artikel (21 Seiten, 16 Artikel pro Seite)