Artikel zum Thema: aktuelle News



Offener Brief an den Botschafter der Volksrepublik China in Deutschland

Den Bürgern der Volksrepublik China möchten wir, die unterzeichnenden deutschen Staatsbürger, unser großes Bedauern ausdrücken über die Tibet betreffenden, nicht dem Frieden dienenden Aktivitäten und Äußerungen der deutschen Bundeskanzlerin A. Merkel.
0 Kommentare?

Wer oder Was ist Avaaz?

In den vergangenen Tagen kamen über diverse persönliche und linke (!) Mailinglisten die Aufforderung, bei AVAAZ eine sog. Tibet-Resolution zu unterschreiben, dicht gefolgt von zahlreichen Mails, wieviele Personen diesen Tibet-Aufruf bereits gezeichnet hatten.

 
3 Kommentare

Die Fackellauf-Kampagne

Eine Vorfeldorganisation der Berliner Außenpolitik ist maßgeblich in die Vorbereitung der aktuellen antichinesischen Tibet-Kampagne involviert.

0 Kommentare?

Wasser ist das Gold der Zukunft

"Wasser ist eine facettenreiche Ressource, die dem Rohstoff Öl in seiner globalen Bedeutung schon bald den Rang ablaufen wird. Die Wasserreserven sind am Abnehmen und das blaue Gold wird ein Mangelelement auf unserer Erde sein." - Kofi Annan

0 Kommentare?

Niemand will Ärger mit China!?

Matthias Nass kommentiert in der Zeit die derzeitigen Krawalle in Tibet und meint: „Aber wenn die Regierung auf Mönche schießen lässt, dann ist ein Olympiaboykott unausweichlich.“[1]

0 Kommentare?

Wer die Welt in Wahrheit lenkt...

...und warum Sie das unverzüglich wissen sollten

"Es ist schwierig, Menschen umzuerziehen, die im Geiste des Nationalismus aufgewachsen sind, und ihnen den Gedanken nahezubringen, einen Teil ihrer Souveränität an eine supranationale Körperschaft abzutreten."
Prinz Bernhard, Gründer der Bilderberg Gruppe.

"Eine rhethorische Frage: Kann mir jemand erklären, wie es kommt, daß fortschrittliche Liberale wie John Edwards und Hillary Clinton ebenso wie wohltätige Humanitarier, die vielfältige soziale Projekte unterhalten, wie die Rockefellers und jedes europäische Königshaus beständig den Treffen der Bilderberger beiwohnen, obwohl sie offensichtlich wissen, daß das letztendliche Ziel dieser ruchlosen Gruppe von Ganoven ein faschistisches Weltreich ist."
Daniel Estulin (S.318)

0 Kommentare?

Struck-Skandale

Deutsche Leihsoldaten im Irakkrieg verstrahlt – Mitwirkung bei US-Einsatz von Uranbomben in Afghanistan durch Tornado-Aufklärer

In einem Krankenhaus in Deutschland liegt ein Bundeswehrsoldat (hoher Unteroffiziersrang) mit einer erstaunlichen militärischen Karriere: Im Frühjahr 2003 wurde ihm in Aussicht gestellt, er könne seine Beförderungschancen verbessern, indem er aus der Bundeswehr offiziell ausscheide, bei den US-Truppen anheuere, mit diesen in den Irakkrieg zöge – und später wieder zur Bundeswehr (Heer/Infanterie) zurückkehre.

 
0 Kommentare?

Die Vasallen der Kriegsherren

Je länger Kriege dauern, um so größer werden die Lügen, sie zu rechtfertigen. Der „Kampf gegen den Terror“ in Afghanistan dauert schon über 6 Jahre – aber noch immer sind US-Amerikaner und NATO im Land. Und es sollen sogar noch mehr werden
0 Kommentare?

Versagen in Afghanistan

Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, Bernhard Gertz, hat der Bundesregierung »völliges Versagen« beim Aufbau der afghanischen Polizei vorgeworfen. Voraussetzung für einen Truppenabzug sei eine selbsttragende Sicherheitsstruktur aus funktionierender Verwaltung und Justiz sowie loyalen Polizei- und Streitkräften, sagte Gertz am Mittwoch in Berlin und betonte: »In allen Bereichen sind wir nach gut fünf Jahren in Afghanistan noch um Lichtjahre von der Erreichung der selbstgesteckten Ziele entfernt«.[1]
0 Kommentare?

Datenschutz ade?

Hamburg - Nach der Anzeige eines Betroffenen kam es heute ans Tageslicht - die renommierte "HASPA", die Hamburger Sparkasse, vergibt seit 1996 mit Wissen und Billigung der zuständigen Datenschutzbehörden in Hamburg spezielle Guthabenkonten mit den ersten 4 Anfangsziffern "1199" an Arme, Überschuldete oder an Kunden mit Schufa-Eintrag ohne deren Wissen, aber für Insider deutlich erkennbar. Das bestätigten heute sowohl die Hamburger Datenschutzbehörde, als auch Berliner Behörden in Stellungnahmen gegenüber 0815-Info.

 
0 Kommentare?

Eine DPA-Meldung und ihr Hintergrund

Hamburg - Die Hamburger Alumiumwerke (HAW) mit 550 Mitarbeitern werden nach Informationen der "Bild"-Zeitung zum Jahresende geschlossen. Weitere 400 Arbeitsplätze sind in Zulieferfirmen und Service-Betrieben der HAW gefährdet, berichtet das Blatt in seiner Mittwochsausgabe.
0 Kommentare?

Ein genialer alter CCC-Artikel! - Doesn't get better ...

Es gibt nicht all zu viele Sachen im Netz, die man noch nach Jahren findet. Noch weniger Sachen bringen einen nach langen Jahren im Netz noch zum Staunen. Der nachfolgende Artikel kann diese Kriterien allerdings für sich beanspruchen. Und seine Aktualität erstaunt nicht - sie macht betroffen.


Wiedergefunden auf »www.das-gibts-doch-nicht.de
0 Kommentare?

Ja aber...

Ja, aber ...
Diese zwei Worte höre ich immer wieder.
Jedesmal wenn ich, auch im privaten Kreis, die Rede auf den völkerrechtswidrigen Überfall der Bundesrepublik Jugoslawien bringe, tauchen sie auf.
Ja aber ... der Milosevic hat doch ...

 
0 Kommentare?

Seeschlacht vor Poruee

Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung gab es mitunter auch laute Töne und Ängste, die aus der Befürchtung heraus entstanden, das vereinigte Deutschland könne wieder zu einem Großdeutschland mutieren und seine Hände nach fremdländischen Begehrlichkeiten ausstrecken. Politiker aller Parteien verneinten dies lauthals. Man schickte Botschafter in alle Länder, um zweifelnde Regierungen umzustimmen usw. Und heute - verteidigen wir die deutschen Grenzen am Hindukusch. Aber es kommt noch besser ...
2 Kommentare

Toll, Toller, Toll-Collect...

Schon die Namensgebung bietet Anlass zum Grübeln. Toll = supergut oder verrückt und Collect erinnert an den Klingelbeutel in der Kirche.

0 Kommentare?

Grammy-Preisträger wird die Einreise in die USA verweigert

Bereits letzte Woche Freitag berichtete die »Neue Züricher Zeitung (NNZ), das die USA dem Grammy-Preisträger Ibrahim Ferrer die Einreise in das "Land of the free" verweigern. Ibrahim Ferrer, der die "wichtigste Auszeichnung der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie" übrigens schon dreimal erhalten hat, wollte zur Grammy-Verleihung nach Los Angeles, bei der er in der Sparte "Latin Singer" erneut nominiert worden war.
0 Kommentare?

823 Artikel (52 Seiten, 16 Artikel pro Seite)