Artikel zum Thema: aktuelle News



Programmbeschwerde: Schäuble-Äußerungen

In einem Interview mit der "Welt am Sonntag"

äußerte Bundesfinanzminister Schäuble, die Probleme der europäischen Flüchtlingspolitik seien dadurch entstanden, dass die Verteilung der Flüchtlinge auf die einzelnen EU-Staaten nicht geklappt habe. Grund seien die Unterschiede in den EU-Sozialstandards:

Wir haben bei den sozialen Leistungen viel höhere Standards als die meisten europäischen Länder. Deswegen wollen so viele nach Deutschland. [...] wenn wir uns das nicht mehr leisten wollen, dann müssen wir gucken, ob wir mit den anderen EU-Ländern auf einen gemeinsamen, einheitlichen Sozialstandard kommen. Bisher ist das in Deutschland ein Tabu.

0 Kommentare?

Konzern-Sklaven

Ich wachte heute auf, ging duschen und seifte meinen Körper mit Duschgel des Beiersdorf Konzern ein.

1 Kommentar

Programmbeschwerde: US-Einreise-Dekret

1 Kommentar

Programmbeschwerde: Schweigen über Flynn

ARD-aktuell erklimmt in der Championship Nicht-Berichterstattung / Nachrichtenunterschlagung immer neue Höhen.

1 Kommentar

Steinmeiers großer Bogen um die Wahrheit

Die Berichterstattung im tendenziösen Artikel von Paul-Anton Krüger „An Syrien hat Trump fürs erste kein Interesse“ (SZ, 23.1.) ist richtig zu stellen:

Seit die syrische Armee mit der Unterstützung Russlands, der Hisbollah-Milizen und Iran Ost-Aleppo befreite, herrscht in Syrien Waffenruhe, und zwar seit Ende Dezember 2016. Ausgenommen von dem Waffenstillstand sind nur bewaffnete Gruppen bzw. Rebellen, die zusammen mit Dschihadisten weiter gewaltsam revoltieren.

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Wesentliches aus May-Rede unterschlagen

  1. »https://www.tagesschau.de/ausland/may-usa-besuch-107.html
  2. »https://www.tagesschau.de/ausland/may-usa-besuch-103.html
0 Kommentare?

Wechsel der Politik erforderlich

Niemals hatte sich ein US-Präsident kurz vor seinem Amtsantritt mit einer so perfiden, feindseligen Verschwörung konfrontieren müssen, wie der neue US-Präsident Donald John Trump, eine Verschwörung, deren Fäden die extremen Falken in den USA mit den Falken in Deutschland verbinden, Kalte Krieger, die für die Bundeskanzlerin Angela Merkel ein destruktives Handicap gegen eine vernünftige deutsche Außenpolitik darstellen.

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Suggestiv-Berichterstattung

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Die Clintons sind sakrosankt

Eine weltweit agierende Stiftung, viele Millionen Dollar schwer, eingerichtet von einem vormaligen US-Präsidenten und seit Jahr und Tag in Verdacht, für korrupte Politgeschäfte vor allem der Ex-Außenministerin Killary Clinton gedient zu haben, leidet plötzlich, aber kaum überraschend, an zu geringen Geldzuflüssen und wird deshalb aufgelöst, ihre Mitarbeiter werden entlassen.

2 Kommentare

Programmbeschwerde: Rund 100 Al-Kaida-Kämpfer getötet

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Schweigen über Deir Ez-Zor

Einen weiteren Beweis für die Einseitigkeit der Berichterstattung erbringt die ARD-aktuell-Redaktion mit ihrem Schweigen über den Belagerungskrieg des IS gegen die ost-syrische Großstadt Deir Ez-Zor.

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Manipulation durch Verschweigen (II) - Libyen

0 Kommentare?

Programmbeschwerde Stacheldrahtzaun - Manipulatives Verschweigen (I)

Wer Sperranlagen, Zäune oder Mauern an seinen Grenzen errichtet, genießt in Deutschland aus bekannten Gründen nicht eben großes Ansehen.

1 Kommentar

Außenminister a.D. Frank Walter Steinmeier ohne Zivilcourage, ohne Format

Der Außenminister a.D. Frank Walter Steinmeier beschuldigt unverfroren Russland für den Ukraine-Konflikt, um sich nicht mit den wahren Schuldigen anzulegen: Die Obama-Regierung und Co.. Barack Obama selbst bestätigte in einem seiner letzten Interviews mit CNN den US-geführten Putsch in der Ukraine. War Frank Walter Steinmeier mit diesem Interventionskrieg, mit der Obama-Regime-Change-Politik in Kiew einverstanden? Offensichtlich Ja. Der Größenwahn beherrscht und verwirrt das Berliner Außenministerium immer noch.

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Terrorfinanzierung

Politiker und Medien (ARD-aktuell eingeschlossen) überschlagen sich förmlich bei der Schilderung der Gefährlichkeit des "Islamistischen Staates“ und dem von ihm ausgehenden Bedrohungspotial in europäischen Regionen.

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Schweigen über den Jemen-Krieg

Über den völkerrechtswidrigen Krieg im Jemen könne ARD-aktuell nur deshalb nicht häufiger und umfassender berichten, weil es kaum Möglichkeiten zur Beschaffung qualifizierter Nachrichten gebe.

0 Kommentare?

823 Artikel (52 Seiten, 16 Artikel pro Seite)